„SACRUM und POSTINDUSTRIalismus”

 

Die Publikation von Dr. Maria Zwierz unter dem Titel „Sacrum und Postindustrialismus. Östliche Oder-Inseln in Breslau. Die Geschichte der Bebauung” ist ein gemeinsames Projekt von RealCo Property Investment and Development (dem Maria-Mühle-Investor) und dem Breslauer Museum für Architektur.

 

In der Veröffentlichung wurden sowohl die Entwicklung und Veränderungen der Bebauung der Inseln seit dem Mittelalter bis in die Gegenwart als auch das Schicksal der alten Bewohner dieser malerischen Ecke der Stadt dargestellt. Keine bedeutende Ereignisse, darunter dramatische, wie Feuer und Hochwasser, wurden da ausgelassen. Das Buch zeichnet sich durch eine sehr reiche Bebilderung aus. In der Veröffentlichung wurden 217 Bilder, darunter Karten, Postkarten aus privater Sammlungen, architektonische Entwürfe sowie Fotos gezeigt. Sie zeigen alte und gegenwärtige Architektur der Inseln, daneben die Zerstörungen und Verluste in 1945 und den langwierigen Wiederaufbau. Zum Schluss wurde ein „Reiseführer durch die Inseln“ präsentiert, worin kurz die Bebauung eines jeden Grundstücks beschrieben und, soweit möglich, Angaben zu den alten Eigentümern gemacht wurden.

Das Buch hat 308 Seiten des polnisch-englischen Textes, 217 Bilder und einen festen Einband.

Die Kunsthistorikerin, Dr. Maria Zwierz, die Urheberin der Publikation „Sacrum und Postindustrialismus“ bot, wie in ihren früheren Arbeiten auch, eine kritische und mehrseitige Darstellung des Themas. Sie übergab den Lesern ein zutreffend und ausführlich mit meist aus Beständen des Museum für Architektur stammenden archivalischen und gegenwärtigen Photographien von Gebäuden sowie architektonischen Plänen illustriertes Buch. Diese popularisierende Arbeit ist zugleich geschichtstreu. Trotz einer „leichten“ Erzählweise, die den populär-wissenschaftlichen Ansätzen treu bleibt, ist die wissenschaftliche Qualität des Werkes erhalten geblieben. Den letzten, sehr wertvollen, Teil bildet ein Katalog, das Reiseführer genannt wird, und welches die Bebauung aller Grundstücke auf den einzelnen Inseln in Zeitabfolge schildert. Das Buch liest sich mit größtem Vergnügen, die aufwendige Ausgabe trägt zusätzlich zur Zufriedenheit der Leser bei.

Außerordentlicher Professor der Breslauer Technischen Hochschule Dr. habil. Ing.-Arch. Krystyna KirschkeBei dem von Maria Zwierz vorgestellten Buch „Sacrum und Postindustrialismus. Östliche Oder-Inseln in Breslau. Die Geschichte der Bebauung” ist noch eine Information von besonderer Bedeutung. Wir erfahren, dass heute aktive Investoren und Architekten sich vollkommen bewusst sind, dass das Neue in unserer Stadt nicht auf der grünen Wiese, sondern auf alten Fundamenten gebaut wird. Ist doch die Stadt Breslau ein vielschichtiges Werk – beinahe ein Auftürmen von Auf- und Abbaugeschichten, ein Ort von Zerstörung und Wiederaufbau. Einer von den von Geschichte besonders gezeichneten Orten sind die Breslauer östliche Oder-Inseln, die auf eine ausgezeichnete Art und Weise in dem reichlich illustrierten Buch von Maria Zwierz geschildert wurden, welches auf Betreiben der Firma RealCo Property and Development und des Breslauer Museum für Architektur entstanden ist.

Dr. habil. Prof. der Universität Wrocław Rafał Eysymontt